#tippderwoche

Plastikfreier Adventkalender

Muss es wirklich immer in Plastik verpacktes (süßes) Zeug sein? Nein, muss es nicht. Ein Adventkalender ohne Plastik und mit gaaaanz vielen tollen kleinen Geschenken für die Adventzeit lässt sich im Handumdrehen selber machen, macht Spaß und beeindruckt mit Individualität und Kreativität. Und so geht’s:

Für die einzelnen Türchen kannst Du kleine (recyclingfähige) Kartonschachteln nehmen oder noch besser ausgediente Klopapierrollen aus dem Altpapier holen oder auch elegante Schraubgläser verwenden. Wickle die Schachteln oder Klopapierrollen mit Kartonpapier zu schönen Formen – die Klopapierrollen werden dann im Handumdrehen zu großen „Zuckerln“, die rechts und links mit bunten Bändern zusammengehalten werden. Die Schraubgläser kann man mit bunten Filzziffern bekleben – auch das eine oder andere Filzsternchen kann da draufwandern. Lass‘ die gewickelten und geschmückten Schachteln oder Gläser von einem im Garten abgeschnittenen Ast herunterbaumeln oder häng‘ sie an das mit Reisig geschmückte Stiegengeländer.

Für einen plastikfreien, sebstgemachten Adventkalender braucht es somit nicht viel:
– Papierschachteln, Packpapier, bunte Bänder, Filzstift, Schere oder
– Klopapierrollen, Packpapier, bunte Bänder zum „Zuckerlschnüren“, Filzstift, Schere oder
– Schraubverschlussgläser in unterschiedlichen Größen, verschiedenfärbigen Filz zum Herausschneiden der Datumsziffern; restliches Filz kann für Dekomaterial (Sterne, Punkte, etc.) verwendet werden, Schere, Allzweckkleber

Und womit füllen wir den Kalender – mit ganz vieeelen tollen plastikfreien Sachen:

  • Keksausstecher, die wunderbar in die Adventzeit passen
  • Kerzen – die Adventbeleuchtung schlechthin
  • Handgemachte Seifen – wie herrlich die duften ...
  • Gewürze – kann jede/r brauchen und riechen gut
  • Nüsse – mag praktisch auch jede/r
  • Erlebnisse: ein oder mehrere „Türchen“ könnten einen Gutschein für einen gemeinsamen Besuch am Adventmarkt, einen gemeinsamen Spieleabend, Spaziergang oder ein feines Essen enthalten
  • Und natürlich die Krönung für die Fenster nach dem 20. Dezember, wenn es zum Höhepunkt zugeht: selbstgemachte Kekse, Pralinen, Schokolade

Oder steck‘ ein Puzzle in den Kalender – jeden Tag ein oder mehrere Steinchen, die am 24. Dezember dann das fertige Bild ergeben ...

Foto: push2hit.de | adobe stock

 

25. November 2021

Sie wollen ein Sauberhaftes Fest veranstalten?

Sie wollen ein "Sauberhaftes Fest" veranstalten – mit bestimmten Standards zu regionaler und saisonaler Verpflegung, klimaschonender Mobilität, Barrierefreiheit sowie zu Energie, Wasser und Sanitär? Hier lesen Sie wie.

mehr >

Wie ein NEIN die Umwelt schützt

"Brauchen’s a Sackerl?" Wenn ich das beim Einkaufen gefragt werde, lautet die Antwort immer „NEIN“. Denn Sackerl sind ein großes Problem für die Umwelt. Pro Minute werden weltweit mehr als eine Million Plastiksackerl produziert!

mehr >
VideosKontaktDatenschutzImpressum