#medien

Littering und Landwirtschaft

„Das Littering von leeren Getränke-, Essens- oder Zigarettenverpackung ist eine immense Herausforderung für die Landwirtschaft. Für unsere Bauernfamilien bedeutet es, dass sie entlang von Wegen und Straßen immer mehr Zeit für das Zusammenlesen von Abfällen aufwenden müssen um die landwirtschaftlichen Flächen, Flure und Wälder sauber zu halten“, schreibt „Pro Hektar“, das Magaziin der "Bauernzeitung" in seiner jüngsten Ausgabe.

Und weiter: „Leider lässt sich das Ausmaß der negativen Folgen für die Gesundheit von Menschen und Tieren kaum abschätzen. Fest steht: Liegt Abfall in Wiesen und Feldern, die als Tierfutter genutzt werden, wird es für uns kritisch. Im hohen Gras sieht man den Abfall schlecht und zweitens findet die Futterernte heute mechanisch statt. Das heißt, eine Maschine mäht das Gras und schneidet es in kleine Teile, die dann siliert und für den Winter haltbar gemacht werden. Harte Fremdkörper wie Aludosen oder Plastikflaschen aber auch verlorene oder liegengelassene Nägel oder Drahtteile werden ebenfalls zerkleinert und gelangen so als spitze und gefährliche oder sonst schädliche Fremdstoffe in den Magen der Tiere. Die Tiere erleiden innere Verletzungen und es kommt zu Entzündungen und Schmerzen. In der Folge fressen sie nicht mehr und magern ab. Im Extremfall sterben sie. Oftmals kommt es auch vor, dass die spitzen Gegenstände bis in den Herzbeutel der Tiere stechen. Hier wirken auch keine verabreichten Pansenmagnete, die Eisenteile sammeln sollen.“

Lesen Sie den kompletten Artikel hier im Magazin "Pro Hektar".

25. März 2021

Sie wollen ein Sauberhaftes Fest veranstalten?

Sie wollen ein "Sauberhaftes Fest" veranstalten – mit bestimmten Standards zu regionaler und saisonaler Verpflegung, klimaschonender Mobilität, Barrierefreiheit sowie zu Energie, Wasser und Sanitär? Hier lesen Sie wie.

mehr >

Badezimmer als plastikfreie Zone

Was jede/jeder einzelne gegen die Plastikflut tun kann? Eine ganze Menge! Zum Beispiel: Erklär’ dein Badezimmer zur plastikfreien Zone! So geht's:

mehr >
VideosKontaktDatenschutzImpressum