#gutevorsätze

Drei plastikfreie Vorsätze für das Neue Jahr

©happy_lark_adobestock

Jeder Jahresbeginn schreit nach guten Vorsätzen. Wie wär’s mit plastikfreien? Hier drei leicht umzusetzende Vorschläge, wie dein persönlicher Beitrag für weniger Einwegplastik im neuen Jahr aussehen kann:

1. Eine Zahnbürste aus Holz
Eine Zahnbürste aus wunderbar in der Hand liegendem Holz erinnert dich jedes Mal in der Früh an deine Neujahrsvorsätze – das passt perfekt in dein 2021 mit weniger Plastik.

2. Fertiggerichte vermeiden
Fertiggerichte, abgepackte Salate und andere Snacks to Go sind meistens richtige Plastikspreader – die Verpackung außen, die Teilverpackung innen und vielleicht noch das dazugehörige Besteck. Wenn man mit dem Essen fertig ist, landet verhältnismäßig viel Plastikmüll im Abfall.
Liebes 2021, das lass’ ich für heuer mal sein...

3. Nein zur Sackerl-Frage
„Brauchen’s a Sackerl?“ Nein, man braucht beim Einkaufen keine Plastiksackerl. Ein Stoffsackerl, eine Tasche, ein Korb oder ein Rucksack leisten hier hervorragende plastikfreie Dienste. Für Spontaneinkäufe sollte ein Stoffsackerl in der Jackentasche parat sein. Eines ist klar: Wenn man wirklich nachhaltig einkaufen will, sollte man die Sackerl, Taschen, etc. mehrmals benutzen.

31. Dezember 2020

Schenk Zeit. Garantiert plastikfrei!

Hand auf’s Herz – wer weiß noch, was für Gegenstände man vor fünf Jahren zu Weihnachten geschenkt bekommen hat?

mehr >

Landwirtschaft und Littering

Die Diskussionen um Klimaschutz, Plastikvermeidung, die teilweisen Verbote von Einwegplastikartikeln und Littering sind die derzeit bestimmenden Themen im Umweltbereich. Auch in der Landwirtschaft spielen sie vermehrt eine Rolle. Womit die Bäuerinnen und Bauern hier zu kämpfen haben, beleuchtete das Magazin „Pro Hektar“.

mehr >
VideosKontaktDatenschutzImpressum