1604041900-Animation_Startseite.gif

Pandemie verschärft Plastik-Problem

Die COVID-Pandemie hat einen Rückschlag im Kampf gegen Einwegplastik gebracht. Forscher warnen: Die falsche Entsorgung von COVID-Hygiene-Einwegartikeln verschärft ein Problem, das durch Kunststoffteile und Mikroplastik in der Umwelt ohnehin schon gravierend ist.

mehr >

Funktionskleidung ist cool – aber Augen auf!

Hightech, cool und praktisch: Funktionskleidung. Wieviel Plastik ist da drin? Lässt sich das vermeiden?

mehr >

Wie man Plastik im Urlaub vermeidet

Plastik zu Hause in der gewohnten Umgebung mit den bekannten Möglichkeiten zu vermeiden, kann ja ganz gut funktionieren. Und im Urlaubsort? Das ist schwer, aber es geht.

mehr >

Landwirtschaft und Littering

Die Diskussionen um Klimaschutz, Plastikvermeidung, die teilweisen Verbote von Einwegplastikartikeln und Littering sind die derzeit bestimmenden Themen im Umweltbereich. Auch in der Landwirtschaft spielen sie vermehrt eine Rolle. Womit die Bäuerinnen und Bauern hier zu kämpfen haben, beleuchtete das Magazin „Pro Hektar“.

mehr >

Der Osterhase bringt plastikfreie Geschenke

Ostern steht vor der Tür - wie wär‘s heuer mit plastikfreien Geschenken? Hier drei Tipps:

mehr >

Der kleine schwarze Assistent

Jetzt ist genau die richtige Zeit, Gemüse und Kräuter anzuzüchten! Dafür brauchen wir gute Erde, die man landläufig fast nur in Plastiksäcken bekommt. Außer ...

mehr >

Badezimmer als plastikfreie Zone

Was jede/jeder einzelne gegen die Plastikflut tun kann? Eine ganze Menge! Zum Beispiel: Erklär’ dein Badezimmer zur plastikfreien Zone! So geht's:

mehr >

In der Donau schwimmt zu viel Plastik

In der Donau, einer der wichtigsten transnationalen ökologischen Korridore in Europa, schwimmt zu viel Plastik. Das hat Auswirkungen auf Wildtiere, Ökosysteme und Menschen. Zu diesem Schluss kommt das internationale Forschungsprojekt "PlasticFreeDanube", das sich unter Federführung der Universität für Bodenkultur mit der Plastikverschmutzung der Donau beschäftigt. Die NÖ Umweltverbände unterstützen das Projekt als strategischer Partner.

mehr >

Drei plastikfreie Vorsätze für das Neue Jahr

Jeder Jahresbeginn schreit nach guten Vorsätzen. Wie wär’s mit plastikfreien? Hier drei leicht umzusetzende Vorschläge, wie dein persönlicher Beitrag für weniger Einwegplastik im neuen Jahr aussehen kann:

mehr >

Jugend:info NÖ: Warum wir Plastikfit toll finden

Die Jugend:info NÖ inspiriert, unterstützt und stärkt junge Menschen in allen Lebenslagen und ist Fan von Plastikfit.

mehr >

Plastikfit.at im TV

In kaum einer Zeit wird das Plastikmüllproblem so sichtbar wie rund um Weihnachten: ORF NÖ hat sich zur besten Sendezeit diesem Thema in NÖ heute gewidmet und stellt die neue Plattform plastikfit.at vor.

mehr >

Wie ein NEIN die Umwelt schützt

"Brauchen’s a Sackerl?" Wenn ich das beim Einkaufen gefragt werde, lautet die Antwort immer „NEIN“. Denn Sackerl sind ein großes Problem für die Umwelt. Pro Minute werden weltweit mehr als eine Million Plastiksackerl produziert!

mehr >

Vier Fragen an die Abfallwirtschaftsexpertin

Federführend bei der internationalen Studie „PlasticFreeDanube“, die die Einwegplastikbelastung der Donau erforscht,  ist Dipl. Ing. Gudrun Obersteiner tätig. Sie ist stellvertretende Leiterin des Instituts für Abfallwirtschaft an der Universität für Bodenkultur (BOKU). Ihre Spezialgebiete umfassen die Bereiche Ökobilanz, Abfallvermeidung und Lebensmittelabfälle. Vier Fragen an die Abfallwirtschaftsexpertin:

mehr >

54 Maßnahmen für die Kreislaufwirtschaft

Die EU-Kommission hat ein Paket mit unterschiedlichen Maßnahmen beschlossen, um den Übergang Europas zu einer Kreislaufwirtschaft zu fördern und ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu begünstigen. Das so genannte Kreislaufwirtschaftspaket setzt Ziele für die Abfallverringerung, -bewirtschaftung und Recycling fest.

mehr >

Sie wollen ein Sauberhaftes Fest veranstalten?

Sie wollen ein "Sauberhaftes Fest" veranstalten – mit bestimmten Standards zu regionaler und saisonaler Verpflegung, klimaschonender Mobilität, Barrierefreiheit sowie zu Energie, Wasser und Sanitär? Hier lesen Sie wie.

mehr >

Darüber müssen wir reden

Der beliebte Coffee to Go ist ein echtes Umweltproblem – denn meistens gibt's ihn nur in Einwegbechern, die aufwändig entsorgt werden müssen. Alleine in Wien werden jährlich 84 Mio. (!) dieser Becher verbraucht. Darüber müssen wir reden.

mehr >

RAUS AUS EINWEG!

Das Land Niederösterreich und die NÖ Umweltverbände wollen die Vermeidung von Einwegplastikprodukten vorantreiben und auch das achtlose Wegwerfen von Plastikabfällen reduzieren. Eine mit Partnern erstellte Informationskampagne soll den Weg dahin ebnen.

mehr >
VideosKontaktDatenschutzImpressum